Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Engelberg (zeitweilig Doppelkloster), Schweiz

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Engelberg (zeitweilig Doppelkloster), Schweiz“ (GSN: 4520), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/4520 (Abgerufen: 27.11.2020).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. vor 1124 – heute Engelberg, Schweiz, Bistum Konstanz

Orden

  1. vor 1124 – heute Benediktiner
  2. vermutlich zwischen 1143 und 1178 – 1615 Benediktinerinnen

Bemerkung

Einrichtung eines Doppelklosters vermutlich unter Abt Frowin (1143–1178), 1615 Umsiedelung der Nonnen nach Sarnen (vgl. Benediktinerinnenkloster Sarnen, GSN 4537). –
Bis 1814 Bistum Konstanz, von 1815 bis 1819 apostolische Administratur, danach Bistum Chur.

Literatur

  • Helvetia Sacra III/1 Teil 1: Frühe Klöster, die Benediktiner und Benediktinerinnen in der Schweiz. Gilomen-Schenkel, Elsanne (Hg.), 1986, S. 72-74 und S. 595-657.

Person

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Abt

  1. Berchtold