Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Frauenkonvent "an der Dietbrücke", später Stift der Augustinerchorherren vom Heiligen Grab, Speyer

Empfohlene Zitierweise: „Frauenkonvent "an der Dietbrücke", später Stift der Augustinerchorherren vom Heiligen Grab, Speyer“ (GSN: 40274), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/40274 (Abgerufen: 19.04.2019).

Patrozinium

Heilig-Grab, Philipp, Jakob

Lage

  1. 1. Hälfte 12. Jahrhundert – 1585 Speyer, Rheinland-Pfalz, Bistum Speyer

Orden

  1. 1. Hälfte 12. Jahrhundert – 1207 unbekannt
  2. 1207 – 1565 Chorherren vom Heiligen Grab
  3. 1565 – 1585 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Der Frauenkonvent wurde 1207 aufgehoben, bestand aber vermutlich zunächst als Doppelkonvent weiter. 1565 Übertritt der Kanoniker zur lutherischen Lehre. 1585 Verkauf des Stifts durch den evangelischen Propst an die Stadt Speyer.

Literatur

  • Keddigkeit, Jürgen; Untermann, Matthias; Ammerich, Hans; Lagemann, Charlotte; Möller, Lenelotte (Hg.): Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Kaiserslautern 2017, S. 330-355.