Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Karmelitenkloster Kreuznach

Empfohlene Zitierweise: „Karmelitenkloster Kreuznach“ (GSN: 40136), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/40136 (Abgerufen: 20.07.2019).

Patrozinium

Nikolaus?

Lage

  1. 1281 – 1802 Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz, Erzbistum Mainz

Orden

  1. 1281 – 1802 Karmeliten

Bemerkung

Das Kloster wurde 1281 gegründet und bestand mit Unterbrechungen bis 1802. 1565 wurde es durch Kurfürst Friedrich von der Pfalz säkularisiert, aber während des Dreißigjährigen Krieges gelang den Karmelitern 1624 die Wiedererrichtung. Bedingt durch den Kriegsverlauf mussten die Brüder 1632 aus dem Kloster fliehen, kamen aber bereits 1636 zurück.

Literatur

  • Monasticon Carmelitanum: Die Klöster des Karmelitenordens (O. Carm.) in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart. Klueting, Edeltraud and Panzer, Stephan and Scholten, Andreas H. (Hg.), Münster 2012, S. 439-447.