Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Minoritenkloster Andernach

Empfohlene Zitierweise: „Minoritenkloster Andernach“ (GSN: 40017), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/40017 (Abgerufen: 19.06.2019).

Patrozinium

Nikolaus

Lage

  1. um 1247 – 1802 Andernach, Rheinland-Pfalz, Erzbistum Trier

Orden

  1. um 1247 – 1802 Franziskaner (Minoriten/Konventualen/Observanten/Rekollekten)

Bemerkung

Gegründet als Minoritenkloster, 1615 von Franziskaner-Observanten übernommen.
Im Dreißigjährigen Krieg zerstört, 1709 erfolgte ein Wiederaufbau. 1854 an die protestantische Kirchengemeinde übergeben.

Detailinformationen

Literatur

  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 36.