Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Deutschordenshaus Tanna

Empfohlene Zitierweise: „Deutschordenshaus Tanna“ (GSN: 3964), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3964 (Abgerufen: 20.10.2019).

Patrozinium

unbekannt

Lage

  1. 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts – 1529/1533 Tanna, Thüringen, Bistum Naumburg

Orden

  1. 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts – 1529/1533 Deutscher Orden

Bemerkung

In Tanna kam es nie zur Gründung einer selbständigen Kommende, ein Komtur ist für Tanna nicht bezeugt, sondern nur Pfarrer. Zwischen 1529 und 1533 Einführung der Reformation, die Gebäude blieben bis 1809 im Besitz des Ordens.

GS-Band

NF 35: Die Diözese Naumburg 1, S. 152

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth (Hrsg.): Orden und Klöster im Zeitalter von Reformation und katholischer Reform 1500-1700, Bd. 1. Münster 2005, S. 129.