Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerinnenkloster, später Cölestinerpriorat Schönfeld, Bad Dürkheim

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerinnenkloster, später Cölestinerpriorat Schönfeld, Bad Dürkheim“ (GSN: 3951), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3951 (Abgerufen: 16.07.2019).

Patrozinium

Heilig Kreuz, Anna (?)

Lage

  1. 1247 erstmals erwähnt – nach 1498 Bad Dürkheim (Schönfeld), Rheinland-Pfalz, Bistum Speyer

Orden

  1. 1247 erstmals erwähnt – nach 1475 Benediktinerinnen
  2. nach 1475 – nach 1498 Cölestiner

Bemerkung

1478/1483 übernahmen Cölestiner von Oybin das Kloster.

Literatur

  • Keddigkeit, Jürgen; Untermann, Matthias; Ammerich, Hans; Lagemann, Charlotte; Möller, Lenelotte (Hg.): Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Kaiserslautern 2017, S. 39-51.
  • Jürgensmeier, Jürgen; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth (Hrsg.): Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland. St. Ottilien 1999, S. 757-763.