Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserinnenkloster Tiefenthal

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserinnenkloster Tiefenthal“ (GSN: 3859), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3859 (Abgerufen: 24.04.2019).

Patrozinium

Maria, Johannes Evangelist

Lage

  1. 1151 – 1803 Eltville am Rhein (Tiefenthal), Hessen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. 1151 – 1238 Prämonstratenserinnen
  2. 1238 – 1803 Zisterzienserinnen

Bemerkung

Das zum Prämonstratenserstift Langenselbold gehörige Nonnenkloster wurde 1151 nach Rode verlegt (siehe auch unter Prämonstratenserinnenstift Rode, GSN 30260), vor 1163 wurde der Konvent nach Tiefenthal verlegt.

Detailinformationen

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth: Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen. St. Ottilien 2011, S. 1522-1555.