Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Deutschordenskommende Bremen

Empfohlene Zitierweise: „Deutschordenskommende Bremen“ (GSN: 351), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/351 (Abgerufen: 23.05.2019).

Patrozinium

Maria, Patron der Ordens- und Spitalkirche: Hl. Geist, 2. Hälfte 14. Jh. Hl. Elisabeth

Lage

  1. zwischen 1236 und 1238 – 1564/1583 Bremen, Bremen, Erzbistum Bremen (-Hamburg)

Orden

  1. zwischen 1236 und 1238 – 1564/1583 Deutscher Orden

Bemerkung

Ballei Westfalen / Landmeistertum Livland (vor 1313)

Literatur

  • Streich, Gerhard: Klöster, Stifte und Kommenden in Niedersachsen vor der Reformation. Mit einem Quellen- und Literaturanhang zur kirchlichen Gliederung Niedersachsens um 1500. Hildesheim 1986, S. 50.
  • Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810. Teil 1: Abbingwehr bis Gandersheim. Dolle, Josef and Knochenhauer, Dennis (Hg.), 1. Aufl., Bielefeld 2012, S. 248-252.