Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Domstift Mainz

Empfohlene Zitierweise: „Domstift Mainz“ (GSN: 3501), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3501 (Abgerufen: 23.03.2019).

Patrozinium

unbekannt

Lage

  1. 9. Jahrhundert – 1801/1803 Mainz, Rheinland-Pfalz, Erzbistum Mainz

Orden

  1. 9. Jahrhundert – 1801/1803 Kanoniker

Literatur

  • Fuchs, Rüdiger; Hedtke, Britta; Kern, Susanne (Bearb.): Die Inschriften der Stadt Mainz. Teil 1: Die Inschriften des Domes und des Dom- und Diözesanmuseums von 800 bis 1350. Mainz 2011, Online verfügbar unter: http://www.inschriften.net/mainz/inschriften.html.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

9 Dompröpste

  1. 1038 Bezelo
  2. 1400 Günther von Schwarzburg Gunther Vik. St. Marien Arnstadt
  3. 1582 Georg von Schönenberg
  4. vor 1637 Johann Reinhard von Metternich Johann Rembert
  5. 1685-1694 Johann Wilhelm Wolff von Metternich zur Gracht
  6. Dietrich Caspar von Fürstenberg
  7. Dudo
  8. Dr. iur. utr. Ludolf von Enschringen
  9. Megingaud von Trier Meginard

1 Propst

  1. 1714 Johann Philipp Franz von Schönborn Domherr seit 1687

2 Domdechanten

  1. vor 1675-1679 Marsilius Gottfried von Ingelheim
  2. vor 1772 Georg Adam Freiherr von Fechenbach

6 Domdekane

  1. um 1290 Gebhard
  2. 1396-1396 Nikolaus von Malkes
  3. Ende 14. Jahrhundert Eberhard von Eppelborn
  4. um 1440-1497 Bernhard von Breydenbach
  5. 1513-1530 Lorenz Truchseß von Pommersfelden 1530 Resignation
  6. Rudolf Losse von Eisenach

5 Domscholaster

  1. 1200 Praepositin
  2. 1216-1218 Konrad II. von Erbach (?)
  3. vor 1343 Johann von Kleve
  4. 1361 Otto von Schönburg
  5. 1391 Johann von Schönburg Bewerber

3 Domkustoden

  1. 1299 Gottfried von Eppstein
  2. vor 1674 Franz Georg von Schönborn
  3. 1732/1741 Melchior Friedrich von Schönborn der Jüngere

2 Domkantoren

  1. vor 1300 Philipp von Schönecken Schöneck erzbischöflicher Kämmerer zu Mainz
  2. 1687 Johann Philipp II. von Greiffenclau Greiffenclau-Vollraths, Greiffenclau-Vollrads Domherr seit 1664

60 Domherren

  1. vor 1213 Heinrich
  2. 1225-1232 Ludolf von Schwanebeck
  3. 1227 Heinrich III. von Ravensburg
  4. 1287 Hermann Graf von Gleichen Erhält einen Dispens zum Besitz von Kanonikaten und Pfründen in Demmin, Erfurt, Goslar, Halberstadt, Magdeburg, Mainz, Schwerin und Würzburg sowie des Archidiakonats Weddingen
  5. 1313 Konrad von Rietberg Konradus
  6. 1320-1367 Johannes von Braunschweig-Grubenhagen
  7. 1360-1363 Sieghard Graf von Schwarzburg
  8. 1363 Sieghard Graf von Schwarzburg
  9. 1363 Hermann von Schöneck
  10. 1365 Heinrich Beyer von Boppard
  11. 1372 Guillermus de Lacu Wilhelmus
  12. vor 1409 Heinrich von Solms
  13. 1414 Winter von Reifenberg
  14. 1430-1477 Heinrich von Nassau-Beilstein Henricus
  15. 1450-1497 Johann Specht von Bubenheim der Ältere
  16. 1461 Philipp von Isenburg-Büdingen
  17. 1461 Heinrich Graf von Schwarzburg
  18. vor 1468 Stephan Pfalzgraf von Simmern-Zweibrücken Simmern-Zweibrücken-Veldenz
  19. 1468 Heinrich Schott Schott von Schottenstein zugleich Archidiakon
  20. 1481 Lorenz von Bibra Laurentius
  21. um 1500 Veit von Bibra angeblich
  22. vor 1500 Philipp Frei von Dehrn
  23. 1515/1520 Martin Truchseß von Pommersfelden Truchseß von Pommersfelden
  24. vor 1517 Balthasar von Grumbach
  25. 1518-1532 Franz von Waldeck
  26. 1530 Julius von Pflug
  27. 1532 Dr. iur. utr. Valentin von Tetleben Teutleben; Teteleben
  28. vor 1564 Heinrich von Hatzfeld
  29. 1567 Anton von Wildberg
  30. vor 1575 Jobst von Galen Jodocus
  31. 1575 Franz von Raesfeld
  32. 1609 Jodocus Wilhelm von Riedt Jodokus
  33. vor 1611 Johann von Schönborn
  34. 1622-1640 Melchior Otto Voit von Salzburg
  35. 1626-1646 Adam Dietrich von Walderdorff
  36. vor 1640 Friedrich Georg von Schönborn
  37. vor 1646 Heinrich Friedrich von Hatzfeld
  38. 17. Jahrhundert Hieronymus Leopold von Wolff-Metternich zu Wehrden
  39. vor 1652 Johann von Heppenheim genannt von Saal Johannes; Saal
  40. vor 1658 Ernst Emmerich von Walpott-Bassenheim
  41. 1667 Philipp Ludwig von Reiffenberg
  42. 1673-1727 Ferdinand Benedikt von Galen Ferdinand Benedict
  43. 1695 Anselm Franz von Ingelheim
  44. 1719-1736 Johann Philipp Otto von Wolfskeel Philipp Otto; Wolffskeel
  45. nach 1724-1759 Wilhelm Anton von Hutten Hutten von Stolzenberg
  46. 1737 Clemens August Graf von Plettenberg
  47. 1746 Franz Philipp von Franckenstein
  48. 1746 Christian Jakob von Gudenus
  49. vor 1757 Johann Wilhelm Franz von Nesselrode
  50. 1786 Karl Theodor Freiherr von Dalberg Carl Theodor
  51. Adolf II. von Nassau Nassau-Wiesbaden-Idstein
  52. Burkhard von Metz
  53. Ernst Graf von Mansfeld
  54. Franz Emmerich Wilhelm von Fürstenberg
  55. Heinrich von Nassau zur Sporkenburg
  56. Heinrich Friedrich von Hatzfeld
  57. Johann Ludwig Christian von Erthal gen. der Schwarze
  58. Dr. Otto Breitbach
  59. Reinhard von Westerburg
  60. Mag. art. Rorich von Sternberg Sterrenberg

4 Kanoniker

  1. 1325 Konrad von Ansenburg Ansebruch
  2. 1467-1508 Johann Boos von Waldeck
  3. vor 1473 Heinrich von Sötern
  4. 1520-1537 Richard von Eltz

1 Domkapitular

  1. 1764 Franz Philipp von Walderdorf 1750 Kanoniker

2 Domvikare

  1. 1734 Johann Hubert Sevenich Sevenig
  2. Hieronymus Massanius