Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Stephan, Weißenburg, Frankreich

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Stephan, Weißenburg, Frankreich“ (GSN: 3421), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3421 (Abgerufen: 21.07.2019).

Patrozinium

Stephan

Lage

  1. vor 1055 – 1524 Weißenburg (Wissembourg) (Weißenburg), Frankreich, Bistum Speyer

Orden

  1. vor 1055 – 1524 Kanoniker

Bemerkung

Errichtung einer Stephanskirche um 800, vielleicht schon für die Kleriker des Konvents, durch Abt Samuel (1055–1097) als Kollegiatstift eingerichtet. 1524 Vereinigung mit St. Peter und Paul (vgl. GSN 1120), bei gleichzeitiger Auflösung des Stephansstifts.

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 190.
  • Keddigkeit, Jürgen; Untermann, Matthias; Klapp, Sabine; Lagemann, Charlotte; Ammerich, Hans (Hg.): Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Band 5: T-Z. Kaiserslautern 2019, S. 214-215.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Kanoniker

  1. vor 1234 Sigebot
  2. Friedrich Rese der Ältere

1 Kanonikerbewerber

  1. 1428 Johann Dylonis von Kreuznach