Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Walburgis, Tiel, Niederlande

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Walburgis, Tiel, Niederlande“ (GSN: 3405), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3405 (Abgerufen: 31.03.2020).

Patrozinium

Walburgis

Lage

  1. 2. Viertel 10. Jh. – 1315/1328 Tiel, Niederlande, Bistum Utrecht

Orden

  1. 2. Viertel 10. Jh. – 1006 unbekannt
  2. 1020/1025 – 1574 Kanoniker
  3. 1574 – 1580 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Zunächst als monasterium gegründet und von Nonnen und dann von Mönchen bewohnt. Nach der Zerstörung durch Normannen im Jahr 1006 unter Bischof Adelbold 1020/25 als Säkularkanonikerstift wiederhergestellt. 1315/28 nach Arnheim verlegt. – Angezeigt werden die Koordinaten des Ortsmittelpunktes von Tiel.

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 179.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Propst

  1. 1251-1258 Everhard

1 Benefiziatbewerber

  1. 1399 Johannes Gebinck Ghebinch