Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Terentius, Ottweiler

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Terentius, Ottweiler“ (GSN: 3329), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3329 (Abgerufen: 19.04.2019).

Patrozinium

Terentius

Lage

  1. kurz vor 871 – Anfang 16. Jh. Ottweiler, Saarland, Bistum Metz

Orden

  1. 866 – Anfang 16. Jh. Kanoniker

Bemerkung

Das Kollegiatstift St. Terentius bestand auch nach Gründung des Benediktinerinnenklosters St. Terentius durch Bischof Adalbero II. (984–1005) als Minderstift fort. Koordinaten nicht standortgenau.

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 150.