Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Niederaltaich, Niederalteich

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Niederaltaich, Niederalteich“ (GSN: 3308), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3308 (Abgerufen: 20.10.2019).

Patrozinium

Mauritius

Lage

  1. 731 oder 741 – 1803 Niederalteich, Bayern, Bistum Passau

Orden

  1. 731 oder 741 – nach 940 Benediktiner
  2. nach 940 – 990 Kanoniker
  3. 990 – 1803 Benediktiner

Bemerkung

Zur Diskussion um einem möglichen Frauenkovent in Niederaltaich siehe Johannes Hofmann, Niederaltaich, Frauenkloster, in: Germania Benedictina II.2: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern S. 1470–1474.
1918 wiedererrichtet

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 143.
  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 1470–1474.
  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 1439–1467.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

11 Äbte

  1. 741-nach 765 Eberswind
  2. 830-855 Gozbald
  3. 996-1022 Godehard von Hildesheim Gotthard
  4. 1546-1550 Matthias Thenscherz Denscherz
  5. 1695-1700 Carolus Kögl Karl
  6. 1700-1739 Joscio Hamberger
  7. 1739-1746 Marian Pusch
  8. 1746-1751 Franz von Dyrnhart
  9. 1751-1764 Ignaz Lanz
  10. 1764-1775 Augustin Ziegler
  11. 1775-1799 Ignaz Krenauer

2 Mönche

  1. 1752 Candidus Schreibauer
  2. 1754 Franz Lipp