Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Marien, Naumburg

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Marien, Naumburg“ (GSN: 3299), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3299 (Abgerufen: 04.07.2020).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. um 1021 – nach 1532 Naumburg (Saale), Sachsen-Anhalt, Bistum Naumburg

Orden

  1. um 1021 – 1343 Kanoniker/Benediktiner
  2. 1343 – nach 1532 Kanoniker

GS-Band

NF 35: Die Diözese Naumburg 1, S. 144–145

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 140.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Dekan

  1. 1500 Dr. Lukas Henel Heunel

12 Kanoniker

  1. 1354-1363 Nikolaus Kiliani Auch Pfarrer in Lucke
  2. 1423 Augustin Gunther
  3. 1434 Peter Spirt Petrus
  4. 1434 Günther von Mutzschau Mutzau
  5. 1441-1446 Martin von Mutschau Mutzschau
  6. 1458, 1468 Michael Krautheim
  7. 1469 Johann Koch Coci
  8. 1530 Johannes Schölle
  9. 1537 Thomas Meusekoch
  10. 1541-1546 Reinhard Weidemann
  11. um 1550 Joachim Heinze Hayntz
  12. Rudolf Losse von Eisenach

1 Priester

  1. 1258 Conrad Conradus

1 Vikar

  1. 1315 Heinrich von Dobiche

1 Altarist

  1. 1426 Andreas Schermeister St. Leonardi