Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Sebastian, Magdeburg

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Sebastian, Magdeburg“ (GSN: 3240), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3240 (Abgerufen: 21.11.2018).

Patrozinium

Sebastian

Lage

  1. zwischen 1012 und 1023 – vor 1756 Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Erzbistum Magdeburg

Orden

  1. zwischen 1012 und 1023 – um 1570 Kanoniker
  2. um 1570 – vor 1756 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Heute Sitz des katholischen Bischofs.

GS-Band

AF I, 1972 Teil 2: Die Kollegiatstifte St. Sebastian, St. Nicolai, St. Peter und Paul und St. Gangolf in Magdeburg, S. 590-650

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 121.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Dompropst

  1. 1513 Dietrich von Klitzing

7 Pröpste

  1. 1161-1176 Heinrich
  2. 1187-1194 Heinrich von Glinde
  3. 1358 Berthold Graf von Henneberg Henneberg-Aschach
  4. 1408-1421/1427 Magister artium Johannes von Goch Ghoͤuch
  5. 1442 Arnold von Treskow
  6. 1458 Andreas Hasselmann
  7. 1496 Albrecht von Klitzing

2 Dekane

  1. 1422-1435/1436 Dietrich Becker
  2. 1427 Matthäus von Redekin nur Provision, ab 1409 Stiftsherr, 1421 Scholaster

1 Thesaurar

  1. 1408 Heinrich von Rodensleben

1 Domherr

  1. 1121-1123 Otto von Schkeuditz auch Stiftspropst

3 Kanoniker

  1. vor 1425 Heinrich von Spening
  2. 16. Jahrhundert Joachim Pfeil
  3. Dietrich Ronebiz

9 Stiftsherren

  1. 1306 Johann Felix Johannes
  2. 1344-1354 Bernhard von Zuden Tzuden, Chüden; Züden
  3. 1368 Bethmann von Halberstadt
  4. nach 1417 Johann Koneke Johannes
  5. 1421 Nikolaus Koneke
  6. 1530-1560 Konrad Glesen
  7. 1567-1575 Albert Klee Albrecht Sekretär des Domkapitels
  8. vor 1587 Franz Görlitz
  9. Tilemann Smed Tilemanus providiert