Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Martin, Lippspringe

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Martin, Lippspringe“ (GSN: 3209), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3209 (Abgerufen: 08.12.2019).

Patrozinium

Martin

Lage

  1. 1491 erstmals erwähnt – kurz nach 1491 Bad Lippspringe, Nordrhein-Westfalen, Bistum Paderborn

Orden

  1. 1491 erstmals erwähnt – kurz nach 1491 Kanoniker

Bemerkung

1491 als kürzlich gegründet bezeichnet. Wohl bald darauf wieder eingegangen. – Lokalisierung nach Ortsmittelpunkt.

Literatur

  • Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch : Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung. 1. Ahlen - Mülheim. Münster 1992, S. 530.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 110.