Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Martin, Zyfflich/Kranenburg

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Martin, Zyfflich/Kranenburg“ (GSN: 3192), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3192 (Abgerufen: 26.08.2019).

Patrozinium

Martin, Peter, Paul

Lage

  1. kurz nach 1000 – 1436 Zyfflich (Zyfflich), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln
  2. 1436 – 1802 Kranenburg (Kranenburg), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. kurz nach 1000 – vor 1117 Benediktiner
  2. vor 1117 – 1802 Kanoniker
  3. um 1150 – um 1170 Prämonstratenser

Bemerkung

Gegründet zwischen 1002 und 1021 als Benediktinerkloster in Zyfflich. Papst Eugen III. (1145–1153) führte Prämonstratenser in Zyfflich ein, was jedoch von Friedrich I. (1152–1190) bald rückgängig gemacht wurde.

GS-Band

AF III, 1938: Archidiakonat von Xanten, S. 180–238

Detailinformationen

Literatur

  • Engels, Odilo: Klöster und Stifte von der Merowingerzeit bis um 1200. Bonn 2006, S. 94.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 106.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

31 Pröpste

  1. 1112-1117 Liuthard
  2. 1134-1142 Folmar
  3. 1154 Hermann
  4. 1170-1190 Johannes
  5. 1194-1197 Gerhard
  6. um 1197 Heinrich
  7. 1228-1242 Hermann
  8. 1250-1256 Werner
  9. 1265-1302 Dietrich von Erprath
  10. 1304-1309 Ludwig von Boxtel
  11. ca. 1316-1333 Ernbrico von Schönecken
  12. 1335-1345 Gerhard von Brakele de Vivario
  13. 1346-1349 Menricus Galli
  14. vor 1346 Christian von Stommeln
  15. 1351-1354 Otto von Horn
  16. 1368-1375 Heinrich von Blidelinctorpe
  17. vor 1371 Dietrich von der Mark Theodericus, Tiderik, Dirick, Dirk
  18. 1371 Arnold von Aldendorp von Essen
  19. 1375-1391 Arnold Peterman von Beckum
  20. 1399-vor 1414 Gerardus de Solre
  21. 1415-1417 Hermann von Groenlo
  22. 1419-1448 Gerhard von Diepenbroich 1414 erstmals als Propst belegt
  23. 1449-1477 Heinrich von dem Boetzelaer
  24. 1477-1479 Adolf von Kleve
  25. 1509-1513 Rupert van Reyde
  26. 1513-vor 1521 Wessel upten Kelre 1491, Kanoniker, 1506-1513 Scholaster
  27. 1521-1562 Johannes von Vlatten
  28. 1521-1521 Johann von Ryswick
  29. Adolf von Suyckamen providiert
  30. Heinrich von Nyel nicht nachzuweisen als Propst
  31. Helmbold nekrologisch belegt

26 Dekane

  1. 1134-1143 Balderich
  2. 1154 Konrad
  3. 1179 Ernst
  4. 1199-1203 Dietrich
  5. 1227-1228 Heinrich
  6. 1265 Ludolf
  7. 1273 G.
  8. 1296 Thilemann
  9. 1305-1309 Dietrich
  10. 1314-1316 Heinrich von Orschaet
  11. 1331-1345 Johann von Clarenbeck
  12. 1348-1367 Alexander von dem Boetzelaer
  13. 1372-1382 Arnold Puls
  14. 1388-1397 Dietrich Kleinjohans von Kleve Parvijohannis von Kleve
  15. 1398-1422 Peter von Byland 1397 Kanoniker
  16. 1436-vor 1438 Johann ten Have Haeve
  17. 1438-1440 Everwin Duemer von Huissen
  18. 1440-1448 Gerhard Clepper
  19. 1448-1450 Wilhelm van Heze
  20. 1460-1490 Hermann van den Damme
  21. 1490-1497 Hermann van den Dam Damme
  22. 1490 Arnold Heymerick von Kleve Heymerick
  23. 1497-1515 Gerhard van den Graeve
  24. 1515-1517 Dr. decret. Martin von Oedt Oede
  25. 1517-1528 Gottfried von Oedt Oede
  26. 1528-1553 Dietrich van Reyde

5 Kanoniker

  1. seit 1322 Johann von Hiesfeld
  2. 1344-1353 Hermann von Billerbeck Harmannus
  3. 1400 Bado Busse von Wesel
  4. 1437-1445 Petrus Schalpipe
  5. 1781 Friedrich Joseph Duesberg Duisberg