Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Maria, Kleve

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Maria, Kleve“ (GSN: 3170), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/3170 (Abgerufen: 23.08.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. 1334 – 1341 Kalkar (Monterberg (bei Kalkar)), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln
  2. 1341 – 1802 Kleve (Kleve), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. 1334 – 1802 Kanoniker

GS-Band

AF III, 1938: Archidiakonat von Xanten, S. 342–394

Literatur

  • Groten, Manfred; Mölich, Georg; Muschiol, Gisela; Oepen, Joachim (Hg.): Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815. Düsseldorf bis Kleve. Siegburg 2012, S. 691-715.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 97.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

7 Pröpste

  1. 1442-1455 Heinrich Nienhuys von Uedem Nyenhus
  2. 1455-1485 Hermann von Brakel von Aachen
  3. 1485-1495 Dr. iur. Dietrich von Ryswick von Rees Theodericus
  4. 1495-1520 Heinrich Penningh von Köln
  5. 1520-1540 Sibert von Ryswick
  6. 1540-vor 1545 Johannes Bloemendall Blommendal
  7. 1545-vor 1562 Johannes Louwermann

1 Dechant

  1. 1364-1365 Friedrich von Rees

11 Dekane

  1. 1334-1364 Ricoldus Conradi von Kleve
  2. 1365-1407 Gottfried von Rees Goedart 1365 präsentiert, Scholaster 1399
  3. 1407-1411 Arnold Oy Oye
  4. 1411-1432 Godfrid Heymerick
  5. 1432-1471 Johann van Bleeck
  6. 1471-1490 Johann Pilgrim von Rheinberg Pylgryms
  7. 1490-1494 Dr. presb und mag. Johannes Tesche von Holt
  8. 1494-1502 Dr. med., Mag. artium Balthasar Diestelhuisen genannt Hoes de Pingwia Balthasar Wortwyn; de Distelhusen
  9. 1502-1509 Gottfried Heymerick
  10. 1509-1540 Dietrich Zegers
  11. 1540-vor 1560 Johann Vos von Altena Altenanus