Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Seligenstadt

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Seligenstadt“ (GSN: 30322), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/30322 (Abgerufen: 06.04.2020).

Patrozinium

Marcellinus, Petrus

Lage

  1. um 825 – 1803 Seligenstadt, Hessen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. um 825 – 11. Jahrhundert (?) Kanoniker/Benediktiner
  2. 11. Jahrhundert (?) – 1803 Benediktiner

Detailinformationen

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Büll, Franziskus; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth: Germania Benedictina 7: Die benediktinischen Mönchs- und Nonnenklöster in Hessen. St. Ottilien 2004, S. 941-995.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

4 Äbte

  1. 1181-1208 Heinricus
  2. 1214-1219 Gebeno
  3. 1428-1449 Kuno von Bellersheim Cuno
  4. 1753-1792 Bonifatius (II.) Mergel Merget

3 Prioren

  1. 1288 Konrad
  2. vor 1615 Konrad genannt Kronberger
  3. 1677-1681 Romanus Weselius Wesseling Novizenmeister

1 Subprior

  1. 1789 NN Neven

5 Pröpste

  1. 1217 Thomas
  2. 1276 Engelbert
  3. 1283 Konrad
  4. 1298, 1303 Tilmann
  5. 1451-1478 Reiner von Westerburg

1 Kellerer

  1. 1623 Johann Konrad Bauer

4 Konversmönche

  1. 1234 Embricho
  2. 1234 Anselm
  3. 1292 Anselm
  4. 1324 Konrad