Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Prämonstratenserinnenstift, später Augustinerchorfrauenstift Wirberg

Empfohlene Zitierweise: „Prämonstratenserinnenstift, später Augustinerchorfrauenstift Wirberg“ (GSN: 30316), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/30316 (Abgerufen: 23.04.2019).

Patrozinium

Maria und Martin

Lage

  1. zwischen 1134 und 1148 – 1527 Reiskirchen, Hessen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. zwischen 1134 und 1148 – Mitte 13. Jahrhundert Prämonstratenser-Doppelstift
  2. Mitte 13. Jahrhundert – 1527 Augustinerchorfrauen

Bemerkung

Kloster Wirberg wird am Ende des 12. Jahrhunderts als Kloster für Männer und Frauen gegründet. Als Doppelkloster wird Wirberg in den Quellen erstmals 1149, letztmals 1289 genannt. Seit 1286 bezeichnen sich die Schwestern auch als Augustiner-Chorfrauen. Nachweislich seit dem 14. Jahrhundert leben nur noch Frauen in Wirberg. Das Kloster wird 1527 aufgehoben.

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 103.