Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerinnenkloster Höchst (Odenwald)

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerinnenkloster Höchst (Odenwald)“ (GSN: 30186), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/30186 (Abgerufen: 09.04.2020).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. erste urkundliche Erwähnung 1244 – um 1548 Höchst i. Odw. (Höchst), Hessen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. erste urkundliche Erwähnung 1244 – ca. 1511 Augustinereremitinnen/Augustinerinnen
  2. ca. 1511 – um 1548 Benediktinerinnen

Detailinformationen

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Büll, Franziskus; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth: Germania Benedictina 7: Die benediktinischen Mönchs- und Nonnenklöster in Hessen. St. Ottilien 2004, S. 641-652.

Person

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Konventualin

  1. 1506 Anna Gayling von Altheim