Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserkloster Doberan

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserkloster Doberan“ (GSN: 2041), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/2041 (Abgerufen: 23.04.2019).

Patrozinium

Maria, Johannes der Täufer, Johannes Evangelist

Lage

  1. 1186 – 1552 Bad Doberan (Doberan), Mecklenburg-Vorpommern, Bistum Schwerin

Orden

  1. 1186 – 1552 Zisterzienser

Bemerkung

Das Kloster wurde 1171 in Althof gegründet, nach der Zerstörung des Klosters in Althof erfolgte 1186 die Neugründung in Doberan,

Literatur

  • Huschner, Wolfgang: Mecklenburgisches Klosterbuch: Handbuch der Klöster, Stifte, Kommenden und Prioreien (10./11.-16. Jahrhundert). Huschner, Wolfgang and Münch, Ernst and Neustadt, Cornelia and Wagner, Wolfgang Eric (Hg.), 1. Auflage, Rostock 2016, S. 219-279.