Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerpropstei Istein

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerpropstei Istein“ (GSN: 20372), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/20372 (Abgerufen: 22.02.2020).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. vor 1264 – 1525/29 Istein, Baden-Württemberg, Bistum Konstanz

Orden

  1. vor 1264 – um 1450 Benediktinerinnen
  2. um 1450 – 1525/29 Benediktiner

Bemerkung

Istein war bis ins 15. Jahrhundert ein Frauenpriorat und wurde dann in Männerpriorat umgewandelt. Istein wurde vor 1317 dem Prior von Moselle übertragen, später aber wieder Cluny unterstellt. 1356 Kollatur an das Kloster St. Alban in Basel übergeben, nach der Reformation lag die Kolatur dann bei der Stadt Basel.

Detailinformationen

Literatur

  • Gilomen-Schenkel, Elsanne: Helvetia Sacra III/2: Die Cluniazenser in der Schweiz. Gilomen, Hans-Jörg; Gilomen-Schenkel, Elsanne (Hg.), 1991, S. 235-238.