Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Stift der Chorherren vom Heiligen Grab, Droyßig

Empfohlene Zitierweise: „Stift der Chorherren vom Heiligen Grab, Droyßig“ (GSN: 2009), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/2009 (Abgerufen: 24.03.2019).

Patrozinium

Bartholomäus

Lage

  1. 1214 – 1588 Droyßig, Sachsen-Anhalt, Bistum Naumburg

Orden

  1. 1214 – 1493 Chorherren vom Heiligen Grab
  2. 1493 – 1588 Johanniter

Bemerkung

Die Koordinaten beziehn sich auf die Ortsmitte.

GS-Band

NF 35: Die Diözese Naumburg 1, S. 148

Literatur

  • Schlesinger, Walter: Kirchengeschichte Sachsens im Mittelalter, Band 2. Köln/Graz 1962, S. 349f.
  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 152f.