Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Bonifatius, Halberstadt

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Bonifatius, Halberstadt“ (GSN: 191), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/191 (Abgerufen: 14.12.2018).

Patrozinium

Bonifatius, Moritz

Lage

  1. 1034 – 1810 Halberstadt, Sachsen-Anhalt, Bistum Halberstadt

Orden

  1. 1034 – 1591 Kanoniker
  2. 1591 – 1810 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Gegründet im außerhalb der Mauern Halberstadts gelegenen Dorf Boßleben (nicht lokalisierbar); 1237/1238 Verlegung in die Stadt.

Literatur

  • Hauck, Albert: Kirchengeschichte Deutschlands. Band 2. 8. Aufl., Berlin 1954, S. 1018.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 78.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

7 Pröpste

  1. 1128 Werner von Steußlingen Arnstedt
  2. 1177-1215/1216 Werner von Biesenrode
  3. 1267 Erich von Brandenburg Eric, Ericus, Erik
  4. vor 1303 Hermann von Blankenburg
  5. 1406 Johann von Redekin der Ältere Johannes
  6. 1452-1463 Werner von Klöden
  7. vor 1518-1531 Lewin von Veltheim Levin

1 Dekan

  1. 1369-1410 Heinrich von Münster

1 Kanoniker

  1. 1418-1422 Licenciatus decretorum Thomas Rode von Magdeburg

1 Vikar

  1. 1473 Heinrich Reuter