Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Deutschordenskommende Lucklum

Empfohlene Zitierweise: „Deutschordenskommende Lucklum“ (GSN: 157), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/157 (Abgerufen: 20.06.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. ca. 1264 – 1809 Lucklum, Niedersachsen, Bistum Halberstadt

Orden

  1. ca. 1264 – 1809 Deutscher Orden

Bemerkung

ab 1542 reformiert, verblieb der Besitz aber beim Deutschen Orden

Literatur

  • Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810. Teil 2: Gartow bis Mariental. Dolle, Josef and Knochenhauer, Dennis (Hg.), 1. Aufl., Bielefeld 2012, S. 934-938.
  • Streich, Gerhard: Klöster, Stifte und Kommenden in Niedersachsen vor der Reformation. Mit einem Quellen- und Literaturanhang zur kirchlichen Gliederung Niedersachsens um 1500. Hildesheim 1986, S. 90.
  • Jürgensmeier, Friedhelm; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth (Hrsg.): Orden und Klöster im Zeitalter von Reformation und katholischer Reform 1500-1700, Bd. 1. Münster 2005, S. 129.
  • Hoogeweg, Hermann: Verzeichnis der Stifter und Klöster Niedersachsens vor der Reformation. Hannover 1908, S. 81. Online verfügbar unter: http://archive.org/stream/verzeichnisders00hooggoog/verzeichnisders00hooggoog\textunderscore djvu.txt (abgerufen am 1.10.2013).

Person

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Komtur

  1. 1275 Bodo von Wanzleben