Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Bruderhaus, später Reguliertes Schwesternhaus (Augustinerinnenkloster), dann Franziskanertertiarinnen-Konvent Trombach

Empfohlene Zitierweise: „Bruderhaus, später Reguliertes Schwesternhaus (Augustinerinnenkloster), dann Franziskanertertiarinnen-Konvent Trombach“ (GSN: 1119), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/1119 (Abgerufen: 16.09.2019).

Patrozinium

Andreas, Antonius und Maria Magdalena

Lage

  1. vor 1399 – zwischen 1523 und 1542 Bad Münster am Stein-Ebernburg (Trombach), Rheinland-Pfalz, Erzbistum Mainz

Orden

  1. vor 1399 – 1404 zuletzt belegt Sonstige Laienkonvente/Semireligiöse Gemeinschaften
  2. 1495 – 1510 Sonstige Laienkonvente/Semireligiöse Gemeinschaften
  3. 1510 – 1520 Augustinereremitinnen/Augustinerinnen
  4. 1520 – zwischen 1523 und 1542 Franziskanerinnen der Dritten Regel (Terziarinnen)

Bemerkung

Vor 1399 Gründung eines Bruderhauses. Wiedergründung als Frauenkloster 1495. 1510 erfolgt die Einrichtung als Augusterinnenkloster (reguliertes Schwesternhaus), 1520 Abänderung der Regel, seitdem Franziskanerterziarinnen.

Literatur

  • Keddigkeit, Jürgen; Untermann, Matthias; Klapp, Sabine; Lagemann, Charlotte; Ammerich, Hans (Hg.): Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Band 5: T-Z. Kaiserslautern 2019, S. 54–67.