Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserkloster Schulpforte (gegründet in Schmölln)

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserkloster Schulpforte (gegründet in Schmölln)“ (GSN: 1073), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/1073 (Abgerufen: 15.09.2019).

Patrozinium

unbekannt (für den Gründungskonvent B.M.V)

Lage

  1. 1132 – zwischen 1136 und 1138 Schmölln (Schmölln), Thüringen, Bistum Naumburg
  2. zwischen 1136 und 1138 – 1540 Schulpforte (Schulpforte), Sachsen-Anhalt, Bistum Naumburg

Orden

  1. 1132 – 1540 Zisterzienser

Bemerkung

Das Zisterzienserkloster wurde 1132 von Walkenried aus gegründet. Nachrichten über zwischen 1066 und 1132 in Schmölln bestehende Klöster und einen angeblichen Gründer Graf Bruno entstammen gefälschten Urkunden.

GS-Band

NF 35: Die Diözese Naumburg 1, S. 151

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth: Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen. St. Ottilien 2011, S. 1409-1412.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Abt

  1. 1515-1516 Johannes V. Kahl

1 Mönch

  1. 15. Jahrhundert? Gregor