Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Stift St. Severus, Gemünden

Empfohlene Zitierweise: „Stift St. Severus, Gemünden“ (GSN: 1055), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/1055 (Abgerufen: 19.04.2019).

Patrozinium

Severus, Petrus

Lage

  1. erstmals erwähnt 845 – 879 Kettenbach (Kettenbach), Hessen, Erzbistum Trier
  2. 879 – 1566 Gemünden (Gemünden), Rheinland-Pfalz, Erzbistum Trier

Orden

  1. erstmals erwähnt 845 – 1566 Kanoniker

Bemerkung

Das im Jahre 845 erstmals erwähnte Stift wurde von Graf Gebhard aus dem Hause der Konradiner in Kettenbach gegründet. Noch vor 847 begann die Verlegung nach Gemünden, die 879 durch die Gründung des dortigen Stifts abgeschlossen war. Vorläufer von St. Severus war das Kollegiatstift St. Petrus in Kettenbach.

GS-Band

NF 25: Die Stifte St. Severus in Gemünden, St. Maria in Diez mit ihren Vorläufern St. Petrus in Kettenbach, St. Adelphus in Salz, S. 1-218

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 71.

Personen

Die Aufstellung enthält alle Einträge aus den Personallisten des zugehörigen Germania-Sacra-Bandes:

18 Pröpste

  1. 879 Waltmann Baltmann
  2. 1219-1221 Konrad von Boppard
  3. 1226 Albert
  4. 1324-1327 Siegfried Herr von Runkel Pastor zu Camberg
  5. 1336 Siegfried von Westerburg
  6. 1336 Franko von Miehlen
  7. 1338-1353 Konrad Schönhals
  8. 1362-1380 Dietrich
  9. 1385-1389 Albrecht von Westerburg
  10. 1400 Johann
  11. 1412-1441 Konrad vom Stein gen. Schaub
  12. 1445-1475 Johann Helwigh Helwici, Heilwig
  13. 1477-1498 Peter Richwin der Ältere Richwini
  14. 1498-1538 Peter Richwin der Jüngere Reichwein Vikar Zu Montabaur St. Hieronymus
  15. 1538-1578 Peter Richwin Reichwein
  16. 1580-1622 Siegfried Schnubius Schnube Pfarrer zu Cramberg und Schadeck
  17. 1628-1647 Dr. iur Johann Dietrich Bruer Johann Theoderich; Bruerius, Breuer
  18. 1647-1648 Dr. iur. Johann Augustin Pastorius Johann August

2 Dekane

  1. ca. 1220-1233 Eckehard von Seck Pastor zu Seck
  2. 1401 Albrecht

1 Scholaster

  1. 1273 Albert

1 Kellner

  1. 1628-1632 Jakob Schup Schuppius

2 Kustoden

  1. 1338 Dietrich Scherre von Waldmannshausen
  2. 1507 Christgen Irmetraudt

90 Kanoniker

  1. 1231/1233 Johann
  2. 1264 Werner providiert
  3. 1266-1273 Eberhard
  4. nach 1292 Gerhard
  5. nach 1292 Dietrich Theodericus Kellner
  6. nach 1292 Anselm Pfarrer
  7. nach 1292 Anselm
  8. 1337-1338 Peter von Hartenberg
  9. 1338 Nikolaus von Hartenberg
  10. 1338 Heinrich von Nerendorf
  11. 1338 Heinrich Floyrkin
  12. 1338 Friedrich von Obentraut
  13. 1339 Reinhard von Westerburg
  14. 1339-1342 Gerhard
  15. 1339-1346 Christian
  16. 1353 Friedrich Bucher
  17. 1366 Heinrich von Montabaur
  18. 1368 Johann Desiner
  19. 1380-vor 1416 Albrecht Pfarrer
  20. 1395-1400 Heyman Richwini von Montabaur Heinemann, Heynemann, Heymann providiert
  21. 1401 Johann Felder providiert
  22. 1402 Konrad von Nassau
  23. 1412-1418 Kuno von Neuroth
  24. 1412-1429 Heinrich von Heimbach
  25. 1420-1426 Johann von Widderbach Pfarrer
  26. 1422-1438 Tilemann von Höhn Dilmann Pfarrer
  27. 1422 Heinrich von Neuroth Nuenrode
  28. 1425 Peter Lanstat providiert
  29. 1425 Konrad von Westerburg
  30. 1432-1475 Heinrich von der Wiesen de Prato
  31. 1434 Gilbrecht Schönhals
  32. 1438 Konrad von Kaufungen
  33. vor 1449 Werner de Wolchinasen
  34. 1449 Johann Nicolai providiert
  35. vor 1449 Hermann Mengers
  36. 1449 Heinrich von Rennerod
  37. 1450 Johannes Gerhardi
  38. 1475-1483 Werner Hund Hont Pfarrer, Pfarrer zu Montabaur
  39. 1479 Reinhard Moilnarck
  40. 1479 Peter Scheidt
  41. 1483-1531 Heinrich Flach
  42. 1489 Christmann von Halbs Christian
  43. 1496 Kuno Richwin Cone 1494 Vikar am Altar St. Stephan
  44. 1496 Kone Richwin
  45. 1500-1504 Johann Kellner
  46. 1501 Jost
  47. 1501-1524 Johann von Frickhofen Johannes; Frickel
  48. 1503-1507 Heinrich Hobeling Hubeling
  49. 1507-1526 Werner Rupper Präsenzmeister
  50. 1507-1524 Petrus Winden Vikar zu Montabaur St. Anna
  51. 1507-1524 Johannes Monthabur Richwini
  52. 1507-1524 Christgen Halbtzs
  53. 1511 Kuno Flach
  54. 1511 Johann Stude Pfarrer zu Frickhofen
  55. 1511 Hieronymus Massanius
  56. 1522 Nicolaus de Beerthem providiert
  57. 1524-1534 Severus Richwini
  58. 1524-1543 Philipp Murer
  59. 1524 Johann Stepper
  60. 1531-1566 Heinrich Heuck Heuckelgin Pfarrer,  Kellner
  61. 1532 Christian de Roedt Christianus providiert
  62. 1533-1583 Jost Stepper Jodocus Kellner
  63. 1534-1565 Kuno Loeß Loyß, Luiß Vikar
  64. 1535-1561 Thilmann Ebersbach Ebersberg, Eberßpach
  65. 1538 Kuno von Altleiningen Chune
  66. 1541 Christian Schonenberg
  67. 1543-1570 Johann Flogel Flugel
  68. 1545-1549 Reinhard Richwin Vikar Kapelle Neustadt
  69. 1551-1565 Kuno Koch Cune Vikar
  70. 1561-1565 Severus Becker
  71. 1566-vor 1578 Johann Bengel Kaplan
  72. 1568-1603 Peter Los Pfarrer zu Kettenbach und Gemünden
  73. 1570-1596 Jonas Schwenck der Ältere
  74. 1575-1582 Dietrich Wengenroth
  75. 1577-1601 Dietrich Reichwein Theodorus; Richwin Vikar Altar St. Katharina, Vikar zu Irmtraut, Pfarrer Zu Seck
  76. 1577-1628 Dietrich Krekel Theodor, Theodorus; Kreckel, Krecelius, Kreckellius Schulmeister
  77. 1577-1578 Balthasar Stepper
  78. vor 1578 Jakob
  79. 1580 Theodor Richwin
  80. 1595-1608 Bernhard Breßlaw Preßlau Pfarrer zu Seck und Westerburg
  81. 1608-1613 Philipp Reichwein Pfarrer Gemünden
  82. 1608-1617 Jonas Schwenck der Jüngere Pfarrer zu Gemünden und Westerburg
  83. 1617 Peter Reichwein
  84. 1617-1628 Johann Dietrich Krekel Theodorus; Kreckel, Krecelius, Kreckellius Pfarrer zu Cramberg und Gemünden
  85. 1617 Johann Andreas Grecelius
  86. 1628 Johannes Laurentii
  87. 1628-1648 Antonius Malburg Pfarrer zu Gemünden und Elz
  88. 1629 Paulus Ebentheurer
  89. 1629 Johannes Meelbaum
  90. Johannes Scipio präsentiert

32 Vikare

  1. 1437-1438 Apel von Pottum Altar St. Katharina
  2. 1438 Reinhard
  3. 1438-1483 Johann von Roßbach
  4. 1445 Simon von Grüningen Altar Allerheiligen
  5. 1478-1518 Reinhard Apoldi von Pottum Altar St. Katharina
  6. 1483 Jordan
  7. 1483 Heinrich Irmtrut
  8. 1485 Franziskus Lamperti Glöckner
  9. 1485-1507 Christian von Urdorf Ordorff Altar Allerheiligen und St. Stephan, Glöckner
  10. 1489 Hermann Pistoris Pfarrer zu Seck
  11. 1490-1494 Johann von Winden von Winnen Altar St. Stephan
  12. 1504-1526 Kuno Richwin Cone Altar St. Helena
  13. 1505-1521 Christian Schütze Altäre Allerheiligen und St. Stephan, Kaplan zu Hellenhahn
  14. 1505 Bernhard Scholer Schuler
  15. 1505 Antonius Schütze Schucz Glöckner
  16. 1518-1525/1526 Georg von Diedenhofen Altar St. Katharina
  17. 1521-1526 Johann von Betzdorf
  18. 1521-1526 Heinrich Murer
  19. 1526/1530-1535 Heinrich Stockart Altar St. Stephan
  20. 1526 Gerhard von Frickhofen St. Helena
  21. 1534 Peter Schütze Meurer, Murer Glöckner
  22. 1539-1547 Matthias von Wengenroth Pfarrer zu Seck
  23. 1542 Hermann Erttrich
  24. 1543 Wilhelm von Reifenberg Altar St. Helena, vom Stift abgelehnt
  25. 1543-1583 Hildebrand Erbach
  26. um 1547/1557 Gerhard Mandervelt
  27. 1576-1584 Simon Meurer Vikar zu Gau-Algesheim, Pfarrer zu Löhnberg (1553)
  28. 1583-1596 Johann Ludwig Graf von Leiningen-Westerburg
  29. 1583-1596 Albrecht Philipp Graf von Leiningen-Westerburg
  30. 1584-1599 Sebastian Erbach Stipendiat
  31. 1598-1601 Justus Krecelius Jost Altar St. Helena
  32. 1628 Panthus von Piesport Altar St. Helena