Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Ansbach, später Kollegiatstift

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Ansbach, später Kollegiatstift“ (GSN: 1015), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/1015 (Abgerufen: 16.07.2019).

Patrozinium

Gumbert, Maria, Salvator

Lage

  1. Mitte des 8. Jahrhunderts – 1533 Ansbach, Bayern, Bistum Würzburg

Orden

  1. Mitte des 8. Jahrhunderts – spätestens Anfang des 11. Jahrhunderts Benediktiner
  2. spätestens Anfang des 11. Jahrhunderts – 1533 Kanoniker

Detailinformationen

Literatur

  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 95-99.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 27f.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Pröpste

  1. 1167-1180 Heinrich
  2. Anfang 13. Jahrhundert Arnold von Stollberg

1 Dekan

  1. etwa 1225 Otto

1 Scholaster

  1. 1454 Peter Knorr

4 Kanoniker

  1. 1407 doctor Konrad Konhofer
  2. 1415 Dietrich Ram
  3. vor 1483 Johann Stüblinger Vikar
  4. Licentiat Johann von Kolhausen Johannes; Kolnhausen, Colnhausen

1 Vogt

  1. vor 1258 Rudolf von Dornberg der Ältere

1 Klosterbischof

  1. vor 786-um 795 Gumbert Guntbert, Gumpert