40 Jahre Akademien-programm

Zahlen, Fakten und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie hier

Jens Kersting, M. Ed.

Curriculum vitae

1991 in Stadtlohn geboren
2010 Abitur an der Canisiusschule Ahaus
2010-2016 Studium der Fächer Germanistik/Deutsch und Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2014 Bachelor of Arts Germanistik und Geschichte
2016 Studentisches Volontariat bei der Medienberatung NRW im LWL-Medienzentrum für Westfalen
2016 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Didaktik der Geschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2016 Master of Education Deutsch und Geschichte
seit Ende 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Ortsnamen zwischen Rhein und Elbe"

 

Publikationen

  • Die Hodonyme von Gievenbeck. Administrative Straßennamengebung am Beispiel eines Münsteraner Stadtteiles, in: Niederdeutsches Wort 55 (2015), S. 151-184
  • Zu den inoffiziellen Familiennamen im Münsterland (am Beispiel der Ortschaft Alstätte), in: Niederdeutsches Wort 57 (2017), S. 127-153
  • Rezension: Die Inschriften der Stadt Lüneburg. Gesammelt und bearbeitet von Sabine Wehking unter Verwendung der Materialien von Eckhard Michael (†). 2 Bde. Wiesbaden 2017, in: Beiträge zur Namenforschung N.F. 54.1 (2019), S. 106-108
  • Rezension: Die Inschriften der Stadt Xanten. Gesammelt und bearbeitet von Paul Ley unter Mitarbeit von Helga Giersiepen. Wiesbaden 2017, in: Beiträge zur Namenforschung N.F. [im Druck]
  • Beiträge zum WSK-Band Onomastik [in Druckvorbereitung]

Jens Kersting, M. Ed.

Tel. +49-(0)251-83 3146-1

jens.kersting[at]ortsnamen.net


up