Wortgeschichte digital - Digital Word History

Das Projekt Wortgeschichte digital hat das Ziel, die Bedeutungsgeschichte des deutschen Wortschatzes von ca. 1600 bis heute in Grundzügen zu beschreiben. Es schließt damit die zeitliche Lücke zwischen der gegenwartssprachlichen Lexikographie und den Wörterbüchern der älteren Sprachstufen. Wortgeschichte digital geht methodisch neue Wege: An die Stelle der bisher üblichen lexikographischen Darstellungsformate treten Fließtexte, die die semantischen Entwicklungen angemessen beschreiben und damit besser fassbar machen können. Zugleich wird mithilfe digitaler Verknüpfungs- und Präsentationsmöglichkeiten ein lexikographisches Angebot bereitgestellt, das auch breitere Nutzerkreise ansprechen kann.

Zu den Artikeln: wortgeschichten.zdl.org

 

Nachrichten aus dem Projekt

ZDL

Wortgeschichte digital beim Germanistentag

Vom 25. bis 28. September findet der 27. Deutsche Germanistentag statt – auch Wortgeschichte digital wird vertreten sein.

Read more

ZDL

Wortgeschichten unter freier Lizenz

Die Forschungsergebnisse von Wortgeschichte digital (WGd) stehen seit Kurzem unter einer freien Lizenz, der Creative Commons-Lizenz BY-SA 4.0.

Read more

ZDL

Wortgeschichte digital bei der diesjährigen Göttinger Nacht des Wissens

Am 09.07.2022 findet die 5. Nacht des Wissens in Göttingen statt – und Wortgeschichte digital ist mit dabei.

Read more

Pressespiegel

Den Pressespiegel zum Projekt Wortgeschichte digital und zum Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache (ZDL) finden Sie auf der Seite des ZDL.

 

 

Kontakt

Wortgeschichte digital

Ansprechpartner: PD Dr. Volker Harm

Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache (ZDL)
Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Geiststraße 10
37073 Göttingen

Phone: 0551/39-21581
Email: vharm@gwdg.de
www: https://www.zdl.org/wb/wgd