Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich

  • 1. Über den Unterschied von Fürstenrang und hohem Adel
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 3 - 8

    Die rechtsförmliche Erhebung eines Gf.en oder eines freien Herrn in den Reichsfs.enstand, wie sie sich im hohen und späten MA bis in die frühe Neuzeit hinein...

    Details

  • 2. Grafeneinungen des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 8 - 17

    1. Genossenschaftliche Organisationsformen des Adels im spätmittelalterlichen Reich

    Einungen stellten im späten MA eine verbreitete Form politischer...

    Details

  • 3. Die Entstehung der gräflichen Kuriatstimmen auf dem Reichstag
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 17 - 23

    1. Die reichsunmittelbaren Gf.en und Herren führten im Fs.enrat des Reichstags im 16. Jh. zwei, auf dem Immerwährenden Reichstag in Regensburg vier Kuriatstimmen....

    Details

  • 4. Lebenswelten von Grafen und Herren
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 23 - 35

    Die Frage nach den Lebenswelten von Gf.en und Herren eröffnet ein nicht zuletzt auch in seiner räumlichen und zeitlichen Ausdehnung ausgesprochen weites und noch zu...

    Details

  • 5. Niederlande
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 37 - 41

    Die ndl. Territorien, die der Habsburger Karl V. in der ersten Hälfte des 16. Jh.s unter seiner Herrschaft vereinigt, hatten bereits seit dem 10. Jh., als sie...

    Details

  • 6. Böhmen: Entstehung und Entwicklung des Adels in den böhmischen Ländern seit dem Mittelalter bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 41 - 49

    In schriftlichen Quellen des 9. und 10. Jh.s scheint in Böhmen und Mähren eine Sondergruppe vermögender Personen auf, welche die moderne Geschichtswissenschaft als...

    Details

  • 7. Kärnten: Politische Entwicklung und Herrschaftsmittelpunkte des Kärntner Adels vom Regierungsantritt Maximilians I. bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 49 - 59

    I. Für die politische Entwicklung des Hzm.s Kärnten stellte die Herrschaft Maximilians I. einen Neuanfang dar. Durch ein Reformwerk sollte die Position der Länder...

    Details

  • 8. Krain – politische Entwicklung und Adel in Mittelalter und Früher Neuzeit
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 59 - 65

    Nach der Schlacht auf dem Lechfeld i.J. 955 und nach dem Ende der Ungarneinfälle in Mitteleuropa entstand im Gebiet der Ostalpen ein Kranz von Marken, die als...

    Details

  • 9. Niederösterreich: Politische Entwicklung, Herrschaftsmittelpunkte und Hofpersonal des niederösterreichischen Adels vom 13. Jahrhundert bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges - 1. Vom 13. Jahrhundert bis zum Tode Kaiser Friedrichs III.
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 65 - 72

    Vorbemerkung: Die traditionsreiche niederösterr. Adelsforschung hat sich bislang v.a. auf das Früh- und HochMA konzentriert. Der hauptsächliche Grund dafür ist in...

    Details

  • 10. Niederösterreich: Politische Entwicklung, Herrschaftsmittelpunkte und Hofpersonal des niederösterreichischen Adels vom 13. Jahrhundert bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges - 2. Vom Regierungsantritt Kaiser Maximilians I. bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges
    Handbuch IV - Grafen und Herren, S. 72 - 82

    I. Das ausgehende MA war für weite Teile des Adels mit Anpassungsproblemen an geänderte wirtschaftliche Gegebenheiten verbunden. Krisenhafte Erscheinungen wie...

    Details

Kartenansicht

(Karte für Handbuch I und IV)

Autor

Artikel