Öffentliche Jahresfeier

Milchstraßenarchäologie und Rudolf Jherings Studentenzeit in Göttingen. Mehr...

Öffentliche Ringvorlesung

Aufklärung 2.0
Dienstags, 18:15 Uhr, Aula am Wilhelmsplatz
Flyer zum Download hier

25. Göttinger Literaturherbst

Die Akademie der Wissenschaften beteiligt sich zum achten Mal am Göttinger Literaturherbst. Dabei wirkt sie bei vier Veranstaltungen mit:
24. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Reithalle Gräflicher Landsitz Nörten-Hardenberg
Ulrich Raulff: "Das letzte Jahrhundert der Pferde", Marjana Gaponenko: "Das letzte Rennen"
Am Schauplatz des Hardenberg Burgturniers, in der Reithalle des Gräflichen Landsitzes, bringt Jochaim Dicks (NDR Kultur) die beiden Autoren zusammen.
24. Oktober 2016, 21:00 Uhr, Altes Rathaus, Göttingen
Christian Scheuermann: "Unter Briten"
Auszüge aus dem Buch „Unter Briten“ bilden den Rahmen für eine ernsthaftere Debatte über den Brexit zwischen Christian Scheuermann, Kilian Bizer (Ordentliches Akademiemitglied) und dem Briten Ronald Clark (Direktor der Herrenhäuser Gärten).
28. Oktober 2016, 21:00 Uhr, Universitätskirche St. Nikolai, Göttingen
Thomas Kaufmann (Ordentliches Akademiemitglied): "Erlöste und Verdammte"
Als Vorgeschmack auf das Lutherjahr zum 500. Reformationsjubiläum stellt Thomas Kaufmann sein neues Buch vor. Gesprächspartnerin ist die Theologin und FAZ-Redakteurin Heike Schmoll.
29. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Haus des Geistes, Geiststraße 10, Göttingen
Christian Welzbacher: "Monumente der Macht"
Im Dialog mit Klaus Niehr (ord. Akademiemitglied) zeigt Christian Welzbacher mit Hilfe eines Bildvortrags das Ausmaß und die Folgen der Politisierung von Kunst und Kultur.

Julius-Wellhausen-Vorlesung

Freitag, 4. November 2016, 18:15 Uhr, Tagungs- und Veranstaltungshaus "Alte Mensa", Adam-von-Trott-Saal, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen
Shimon Gesundheit (Hebrew University Jerusalem): "Sie ist nicht im Himmel" (Dtn. 30,14) Der menschliche Umgang mit der göttlichen Tora im jüdischen Schrifttum

Vortragsabend im Niedersächsischen Landtag zu Hannover

Montag, 21. November 2016, 17:00 Uhr, Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages, Am Markte 8, 30159 Hannover
Dirk Schumann, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte, Georg-August-Universität Göttingen: "Berlin ist nicht Weimar. Die Weimarer Republik und ihre politische Kultur"

Öffentliche Jahresfeier

Samstag, 26. November 2016, 10:30 Uhr, Aula der Universität Göttingen, Wilhelmsplatz 1
Begrüßung durch den Präsidenten Andreas Gardt, Bericht des Präsidenten
Preisverleihungen
Vortrag von Else Starkenburg (Physik-Preisträgerin 2016): Milchstraßenarchäologie
Festvortrag von Michael Kunze (Brüder Grimm-Medaille-Preisträger 2016): Rudolf Jhering, Student in Göttingen

Wilhelm-Jost-Gedächtnisvorlesung 2016

Donnerstag, 1. Dezember 2016, Hörsaal MN09, Geowissenschaftliches Zentrum, Goldschmidtstraße 3, 37077 Göttingen
Jürgen Janek, Physikalisch-Chemisches Institut, Justus-Liebig-Universität Gießen: Elektrochemische Engergiespeicherung / Im Spannungsfeld von Grundlagen und Anwendung

Festkolloquium anlässlich des 80. Geburtstages von Christian Starck

Samstag, 14. Januar 2017, 14 Uhr, Aula am Wilhelmsplatz
Wanderungen und Wandlungen des Rechts
Karl-E. Hain (Köln): Freiheit und Institutionen
María J. Roca Fernández (Madrid): Deutscher Einfluss auf das spanische Staatskirchenrecht
Chien-liang Lee (Taipeh): Rechtsrezeption und chinesische Sprache
Die Veranstaltung wird gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung
für Wissenschaftsförderung, Köln.

3. Nacht des Wissens

Die Göttinger Akademie beteiligt sich an der 3. Nacht des Wissens am 21. Januar 2017 mit drei Veranstaltungen im ZHG:
Was gehört eigentlich zur koptischen Bibel?
Vorstellung des Vorhabens "Digitale Gesamtedition und Übersetzung des koptisch-sahidischen Alten Testamentes" der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen mit einer non-stop Slideshow. Besucher können sich an einem Puzzle und als Handschriftenkopist/in versuchen.
Liebe, Toleranz und Menschenwürde in der späteren Antike
Was schrieb Plutarch über die Liebe? Gab es religiöse Toleranz schon in der Antike? Wie definiert Dion von Prusa Menschenwürde? Das Projekt SAPERE der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, bislang wenig beachtete Texte der späteren Antike zu Ethik, Religion und Philosophie neu zu edieren. Mitarbeiter stellen das Projekt vor und laden zu einem Memory-Spiel ein.
Rätsel aus den Höhlen von Qumran
An der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen entsteht auf der Grundlage der 2000 Jahre alten Schriftrollen vom Toten Meer das "Qumran-Lexikon". Mitarbeiter erläutern ihre Arbeit und zeigen die Kopie einer der besterhaltenen Rollen mit Lobliedern. Außerdem gibt es ein Preisrätsel um ein archäologisches Fundobjekt.

Hundert Jahre Germania Sacra

Tagung "Geisteswissenschaftliche Großforschung gestern, heute, morgen. Paul Fridolin Kehr (1860-1944) und die Folgen", 24. Februar 2017, 19 Uhr, Tagungs- und Veranstaltungshaus "Alte Mensa" Adam-von-Trott-Saal, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen
Öffentliche Podiumsdiskussion: Wozu geisteswissenschaftliche Forschung? Perspektiven für die Zukunft
Teilnehmer: Gabriele Heinen-Kljajić, (Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur), Thomas Kaufmann (Universität Göttingen), Brigitte Reinwald (Universität Hannover), Rudolf Stichweh (Universität Bonn), Moderation: Hedwig Röckelein

Der vermessen(d)e Mensch

Vortragsreihe
22. Sept., 20. Okt., 24. Nov. 2016 sowie
9. Feb., 23. Feb. und 9. März 2017
jeweils um 18.30 Uhr im
Science Center phaeno, Wolfsburg
Flyer zum Download hier


Broschüre für das WS 2016/17 zum Download

Zum Seitenanfang