Heizmann, Wilhelm, Dr. phil.
Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Nordische Philologie (Schwerpunkt Altnordistik) am Institut für Nordische Philologie der Universität München

Geboren: 5. September 1953 in Eggenfelden/Ndb.

Antragsteller und Kommissionsmitglied des Projekts Runische Schriftlichkeit in den germanischen Sprachen (RuneS); seit März 2010 Leiter der Arbeitsstelle Göttingen.

Wissenschaftlicher Werdegang:
Von 1974 bis 1981 Studium der Fächer Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters, Alte Geschichte, Mittlere Geschichte, Völkerkunde, Nordische Philologie und Germanische Altertumskunde an den Universitäten München und Wien. Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Magister Artium an der Universität München. Von 1981 bis 1982 Studium an den Universitäten Oxford und London. Von 1982 bis 1984 Forschungsaufenthalt am Arnamagnäanischen Institut der Universität Kopenhagen. 1982 Auslandsstipendium des DAAD. Von 1983 bis 1984 Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Von 1984 bis 1998 zunächst wiss. Mitarbeiter, dann Hochschulassistent bzw. wiss. Assistent und schließlich Oberassistent am Skandinavischen Seminar der Universität Göttingen. 1987 Promotion an der Universität München. 1994 Habilitation an der Universität Göttingen. 1999 Außerplanmäßiger Professor der Universität Göttingen. Im SS 2000 und WS 2001 Gastprofessor am Institut für Germanistik der Universität Wien.

Vom SS 2001 bis SS 2002 zunächst Lehrstuhlvertretung dann seit WS 2002/2003 Professor für Nordische Philologie (Schwerpunkt Altnordistik) am Institut für Nordische Philologie der Universität München. Seit August 2002 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Brüder-Grimm-Gesellschaft. Seit Dezember 2004 Honorarprofessor der Universität Göttingen. Seit Mai 2009 Korrespondierendes Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften.


Kontakt

Institut für Nordische Philologie
Amalienstr. 83
80799 München

Tel.: +49 (0) 89 2180-2312

wheizma@lrz.uni-muenchen.de

 

Ausgewählte Publikationen


Zum Seitenanfang