Bauer, Alessia. „»Jütländische« Runenfibeln im südgermanischen Bereich. § Runo­logisches“, in Oliver Grimm, Alexandra Pesch (Hg.), Archäologie und Runen. Fallstudien zu Inschriften im älteren Futhark. Beiträge zum Workshop am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in Schleswig am 3./4. Februar 2011 (Schriften des Archäologischen Landesmuseum, Ergänzungsreihe Bd. 11). Kiel/Hamburg 2015, S. 441–455.

Düwel, Klaus: „Runenkenntnis als Oberschichtenmerkmal mit besonderer Berücksichti­gung methodischer Aspekte“, in Oliver Grimm, Alexandra Pesch (Hg.), Archäologie und Runen. Fallstudien zu Inschriften im älteren Futhark. Beiträge zum Workshop am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in Schleswig am 3./4. Februar 2011 (Schriften des Archäologischen Landesmuseum, Ergänzungsreihe Bd. 11). Kiel/Hamburg 2015, S. 265–290.

Düwel, Klaus (gem. mit Ursula Koch und Robert Nedoma): „Amulettkapsel mit Runen aus Grab 938 vom Hermsheimer Bösfeld in Mannheim-Seckenheim“, in Germania 91, 2013, S. 155–175. [erschienen 2015]

Krüger, Jana: „Zu den Runeninschriften auf dem Schildbuckel und dem Ortband von Thorsberg“, in Oliver Grimm, Alexandra Pesch (Hg.), Archäologie und Runen. Fallstudien zu Inschriften im älteren Futhark. Beiträge zum Workshop am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in Schleswig am 3./4. Februar 2011 (Schriften des Archäologischen Landesmuseum, Ergänzungsreihe Bd. 11). Kiel/Hamburg 2015, S. 101–108.

Lenker, Ursel (Hg.): Anglia 133/2 (2015), Heft zum Altenglischen/runischen Neufunden und deren Kontextualisierung.

Marold, Edith: „Die Inschrift von Tune als religionsgeschichtliches Zeugnis“, in Oliver Grimm, Alexandra Pesch (Hg.), Archäologie und Runen. Fallstudien zu Inschriften im älteren Futhark. Beiträge zum Workshop am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in Schleswig am 3./4. Februar 2011 (Schriften des Archäologischen Landesmuseum, Ergänzungsreihe Bd. 11). Kiel/Hamburg 2015, S. 145–164.

Oehrl, Sigmund: „Paganes und Christliches in der Vierbeinerikonographie der schwedi­schen Runensteine“, in Wilhelm Heizmann, Sigmund Oehrl (Hg.), Bilddenkmäler zur germanischen Götter- und Heldensage. Publikation zur Tagung „Bilddenkmäler zur germanischen Mythologie und Heldensage: Autopsie – Dokumentation – Deutung“, München, Siemens-Stiftung, 3.–5. März 2010 (Ergänzungsbände zum Reallexikon der germanischen Altertumskunde Bd. 91). Berlin/New York 2015.

Waxenberger, Gaby: „Review: Lilla Kopár (2012), Gods and Settlers, The Iconography of Norse Mythology in Anglo-Scandinavian Sculpture, Studies in the Early Middle Ages, 25, Turnhout: Brepols“, in Anglia 133, 2015, S. 391–396. 

Waxenberger, Gaby: „Record ID: NMS-63179C: Dunton Lead Object, Interpretation“, Portable Antiquities Scheme. https://finds.org.uk/database/artefacts/record/id/751600

Zimmermann, Christiane: „Inschriften auf nordeuropäischen Fibeln: sprachlich-runolo­gische Betrachtung und sozialgeschichtliche Aussagemöglichkeiten“, in Oliver Grimm, Alexandra Pesch (Hg.), Archäologie und Runen. Fallstudien zu Inschriften im älteren Futhark. Beiträge zum Workshop am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in Schleswig am 3./4. Februar 2011 (Schriften des Archäologischen Landesmuseum, Ergänzungsreihe Bd. 11). Kiel/Hamburg 2015, S. 403–426.


Kontakt

Kiel (Federführung)

Prof. Dr. Edith Marold
audhgunth@isfas.uni-kiel.de 
emarold@t-online.de

Dr. Christiane Zimmermann
c.zimmermann@isfas.uni-kiel.de

Göttingen

„Südgermanische Runeninschriften“
Prof. Dr. Klaus Düwel 
kduewel@gwdg.de

 „Runica Manuscripta“
Prof. Dr. Wilhelm Heizmann
wheizma@lrz.uni-muenchen.de

Eichstätt-München

PD Dr. Kerstin Kazzazi
runes@kuei.de


Zum Seitenanfang