Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Germania Sacra

Digitale Werkzeuge in der Lehre – Projektseite zu den Brandenburger Bischöfen

17.07.2015

Im Rahmen des Projektseminars „Digitale Werkzeuge für Historiker“ am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte, Georg-August-Universität Göttingen, ist eine Internetpräsenz zu den Brandenburger Bischöfen (948-1544) entstanden. 

URL der Projektseite Brandenburger Bischöfe in der Germania Sacra:

gsacra.uni-goettingen.de

Die digitalisierten Originaltexte des Germania-Sacra-Bandes zu den 42 Bischöfen und 10 Elekten des Bistums Brandenburg bilden den Kern des Angebots.
Am Originalmaterial konnten die Studierenden verschiedene frei verfügbare digitale Werkzeuge ausprobieren und die wissenschaftlichen Informationen des Germania-Sacra-Bandes um eine Reihe von interaktiven Elementen ergänzen: Online-Bibliographie, Timeline, Interaktive Karten, WordCloud, Diagrammdarstellungen, Netzwerkvisualisierung. Die Konzeption und der Aufbau der Internetpräsenz  erfolgte in einem gemeinschaftlichen Arbeitsprozess der Studierenden.

Wissenschaftliche Grundlage ist der 1929 erschienene Germania-Sacra-Band zum Bistum Brandenburg: Gustav Abb/Gottfried Wentz, Das Bistum Brandenburg 1 (Germania Sacra A. F. Abt. 1: Die Bistümer der Kirchenprovinz Magdeburg), Berlin 1929 (ND Berlin 1963).

Zum Seitenanfang