Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Germania Sacra

27.9.2012: Datenbanken für die Mediävistik und die Renaissance in Forschung und Lehre - Germania Sacra auf dem Historikertag in Mainz

17.09.2012

Zusammen mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom (DHI) und dem Repertorium Academicum Germanicum (RAG), Bayerische Akademie der Wissenschaften und Schweizerische Akademie der Geistes‐ und Sozialwissenschaften, beteiligt sich die Germania Sacra mit einer gemeinsamen Sektion am 49. Historikertag in Mainz

Datenbanken für die Mediävistik und die Renaissance in Forschung und Lehre 27.09.2012, 09:15 - 13:00

Sektionsleitung: Michael Matheus, Hedwig Röckelein, Rainer Christoph Schwinges

Vorträge zur Sektion:

Vorstellung der Datenbanken - Die Germania Sacra und ihre Datenbanken
Referent/in: Hedwig Röckelein, Bärbel Kröger

Vorstellung der Datenbanken - Romana Repertoria/Roman Repertories
Referent/in: Michael Matheus, Jörg Hörnschemeyer

Vorstellung der Datenbanken - Repertorium Academicum Germanicum
Referent/in: Rainer C. Schwinges, Suse Andresen

Karrieren von Klerikern und Gelehrten: Schnittstellen in den Datenbanken
Referent/in: Suse Andresen, Wolfram Kändler, Michael Matheus, Christian Popp

Geschichtswissenschaftliche Datenbanken in der universiäten Lehre - Konzepte und Ergebnisse
Referent/in: Bärbel Kröger, Christian Popp

Weitere Informationen auf der Homepage zum Historikertag 2012

Zum Seitenanfang