Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Karmelitenkloster Aachen

Empfohlene Zitierweise: „Karmelitenkloster Aachen“ (GSN: 50017), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/50017 (Abgerufen: 19.10.2017).

Patrozinium

Maria, Clara, Clemens

Lage

  1. 1353/1354 – 1802 Aachen, Nordrhein-Westfalen, Bistum Lüttich

Orden

  1. 1353/1354 – 1802 Karmeliten

Literatur

  • Groten, Manfred; Mölich, Georg; Muschiol, Gisela; Oepen, Joachim (Hg.): Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815. Aachen bis Düren. (Studien zur Kölner Kirchengeschichte 37,1) Siegburg 2009, S. 86-99.
  • Monasticon Carmelitanum: Die Klöster des Karmelitenordens (O. Carm.) in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart. Klueting, Edeltraud and Panzer, Stephan and Scholten, Andreas H. (Hg.), (Monastica Carmelitana 2) Münster 2012, S. 115-132.