Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Die Deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Tagung „fur ydermans augen angebracht – Inschriften im Zeitalter der Reformation“

Lüneburg, 27. April 2017

22.02.2017

Im Frühjahr 2017 erscheint als Band 100 der Reihe „Die Deutschen Inschriften“ der zweiteilige Band „Die Inschriften der Stadt Lüneburg“, der mit einem 1012 Inschriften umfassenden Katalog unter anderem einen vielfältigen und materialreichen Beitrag zur Inschriftenüberlieferung des 16. und 17. Jahrhunderts darstellt und damit auch reichhaltiges Material für die Zeit nach der Einführung der Reformation in der Stadt Lüneburg bietet.

Die Inschriftenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen veranstaltet mit Blick auf das Erscheinungsjahr des Buches eine eintägige Tagung, die unter dem Titel

       „fur ydermans augen angebracht – Inschriften im Zeitalter der Reformation“

steht. Die Tagung findet im Anschluss an die Buchpräsentation (Mittwoch, 26. April 2017, 18.00 Uhr, Fürstensaal des Lüneburger Rathauses)

am Donnerstag, dem 27. April 2017 im Museum Lüneburg statt.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier (Flyer als pdf-Datei, 1,0 MB).

Um schriftliche Anmeldung bis zum 13. April 2017 an die folgende Adresse wird gebeten:

Inschriftenkommission
Akademie der Wissenschaften
Postfach 1153
37001 Göttingen

oder per e-Mail an: swehkin@gwdg.de.

 

 

Zum Seitenanfang