Die Arbeitsstelle Inschriften in Greifswald wurde 2002 von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in Kooperation mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern an der Universität Greifswald eingerichtet. Sie ist dem dortigen Historischen Institut angegliedert. Ziel ist die Erfassung und Publikation der historischen Inschriften in den Städten und Landkreisen entlang der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Die erste, gegenwärtig laufende Arbeitsphase widmet sich den Universitäts- und Hansestädten Greifswald, Stralsund, Wismar und Rostock sowie der Bischofs- und Residenzstadt Schwerin. Danach erfolgt die Bearbeitung ausgewählter Landkreise. Vorbereitet werden die einzelnen Editionsprojekte durch eine auf das gesamte Bundesland sich erstreckende, stetig fortschreitende Breitenerfassung der Inschriften.


Kontakt

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Historisches Institut
Arbeitsstelle Inschriften
Domstraße 9a
17487 Greifswald

Zi. 2.11-13
Tel. +49 (0)3834 420 3342
e-Mail: cmagin@uni-greifswald.de


up